Nachhaltiger Konsum und ein echter gesellschaftlicher Wandel können nur verwirklicht werden, wenn alle Verantwortung übernehmen. Das Nationale Netzwerk Nachhaltiger Konsum unterstützt daher die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

209 Netzwerk-Akteure aufgeteilt in: 80 Zivilgesellschaft, 69 Unternehmen, 46 Bildung und Wissenschaft, 8 Öffentliche Einrichtungen,  Medien
209 Netzwerk-Akteure aufgeteilt in: 80 Zivilgesellschaft, 69 Unternehmen, 46 Bildung und Wissenschaft, 8 Öffentliche Einrichtungen,  Medien

Ziel des Netzwerks ist es, gesellschaftliche Akteure bei der Umsetzung des Nationalen Programms für Nachhaltigen Konsum einzubeziehen. Das Netzwerk wurde 2017 von der Bundesregierung ins Leben gerufen und wird vom Kompetenzzentrum koordiniert.

Das Netzwerk

  • fördert den fachlichen Austausch zwischen allen Beteiligten und stößt Kooperationen an
  • mobilisiert Ressourcen, Kapazitäten und Engagement für die Förderung von nachhaltigem Konsum
  • macht gute Beispiele sichtbar und verbreitet sie

Dokumentationen vergangener Netzwerktreffen finden Sie im Bereich Downloads. Dokumentationen der Fachveranstaltungen werden den Teilnehmenden im Anschluss zugeschickt. Eine Zusammenfassung der Workshopreihe „Wege und Bausteine einer digitalen Agenda für nachhaltigen Konsum“ können Sie hier einsehen. Für Einladungen zu Veranstaltungen registrieren Sie sich im Netzwerk oder abonnieren Sie unseren Newsletter.

Vorteile: Information, Neue Kontakte, Sichtbarkeit der eigenen Aktivitäten, Einbindung in politische Prozesse, Fachveranstaltungen und Netzwerktreffen, Praxisorientierter Austausch
Vorteile: Information, Neue Kontakte, Sichtbarkeit der eigenen Aktivitäten, Einbindung in politische Prozesse, Fachveranstaltungen und Netzwerktreffen, Praxisorientierter Austausch

Sie sind als Unternehmen, NGO, Bildungseinrichtung oder Öffentliche Einrichtung im Bereich nachhaltiger Konsum aktiv? Dann werden auch Sie Teil des Netzwerks und gestalten Sie den Weg zu mehr nachhaltigem Konsum in Deutschland aktiv mit. Die Teilnahme am Netzwerk ist freiwillig und kostenlos.