zurück zur News Übersicht
Klimaneutralität, nachhaltige Veranstaltungen, CO₂-Emissionen

CO₂-Rechner für Veranstaltungen online

Für die Durchführung klimaneutraler Veranstaltungen müssen deren CO₂-Emissionen berechnet oder abgeschätzt werden, um sie anschließend kompensieren zu können. Das Umweltbundesamt stellt hierfür ab sofort einen speziellen CO₂-Rechner bereit, mit dem in wenigen Schritten die Emissionen von Veranstaltungen kostenlos online ermittelt werden können.

Die nachhaltige und dementsprechend auch klimaneutrale Organisation von Veranstaltungen wird mehr und mehr zum Standard. Viele Tipps hierzu finden sich in den beiden Ratgebern des Umweltbundesamtes „Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen“ und „Freiwillige CO-Kompensation durch Klimaschutzprojekte“. Mit dem „CO-Rechner für Veranstaltungen“ des UBA steht nun ein Angebot bereit, um die durch die Veranstaltung entstehenden Treibhausgasemissionen zu ermitteln.

Die Berechnung bzw. Abschätzung der Treibhausgasemissionen ist die notwendige Voraussetzung, um die entsprechenden Emissionen kompensieren und damit die Veranstaltung klimaneutral stellen zu können. Darüber hinaus hilft der Rechner aber auch dabei, die Relevanz unterschiedlicher Maßnahmen besser einordnen zu können. Dies liefert gute Ansatzpunkt für die Priorisierung von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen im Rahmen der Veranstaltung. Außerdem ist es in den meisten Fällen so, dass die verfügbaren Verbrauchsdaten dem Veranstaltungsmanagement nur teilweise zur Verfügung stehen. Umso wichtiger ist es deshalb, plausible Annahmen und Vereinfachungen im Hinblick auf die Relevanz einzelner Bereiche treffen zu können.

Im Veranstaltungsrechner werden Angaben zu Veranstaltungsort, An- und Abreisen der Teilnehmenden, Mahlzeiten, Übernachtungen und verbrauchten Papierprodukten erfasst. Der Rechner wurde von KlimAktiv gGmbH entwickelt und steht hier kostenlos zur Verfügung.

Weitere Beiträge zum Thema:

Nachhaltige Veranstaltungen durchführen (UBA)

UBA Umwelttipps“ 

Freiwillige Kompensationszahlungen und nachhaltige Lebensstile (UBA)


zurück zur News Übersicht