zurück zur News Übersicht
Mobilität, Kommunen, Aktionen

Europäische Mobilitätswoche - nachhaltige Mobilität für alle

In der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) 2020 vom 16. bis 22. September zeigen weltweit über 2.900 Kommunen gemeinsam mit Bürger*innen wie nachhaltige Mobilität vor Ort funktionieren kann. Neben Aktionen im Straßenraum gibt es in diesem Jahr auch Podcasts, Web-Seminare und digitale Bürgersprechstunden. So können alle ausprobieren, wie sie nachhaltig unterwegs sein können.

Das Motto der Europäische Mobilitätswoche (EMW) 2020 lautet „Klimafreundliche Mobilität für alle“. In Deutschland haben sich mit 97 Städten und Gemeinden so viele Kommunen an der EMW beteiligt wie noch nie zuvor. Trotz der besonderen Herausforderungen in diesem Jahr, haben es die Kommunen geschafft, mit viel Kreativität und Gestaltungswillen spannende EMW-Programme zu entwickeln und sich so für nachhaltige Mobilität stark gemacht. Es gab Web-Seminare, Online-Diskussionsforen, Digitale-Wettbewerbe und kleine Installationen im Straßenraum.

Die interaktiven und abwechslungsreichen EMW-Programme haben aber auch das Motto aufgegriffen und Aktionen rund um Gerechtigkeit, Barrierefreiheit und Teilhabe geboten. So konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen diskutieren, nachhaltige Mobilitätsoptionen ausprobieren und gemeinsam überlegen, wie Mobilität vor Ort gestaltet werden muss, damit sie für alle sowohl gerecht als auch nachhaltig ist. Vor allem aber zeigt die EMW wie vielfältig nachhaltige Mobilität ist und dass sie durchaus Spaß machen kann. So konnte man beispielsweise in Ettlingen das neue Fahrradvermietsystem gratis testen, in Braunschweig beim Mobilityslam teilnehmen oder zuhören und abstimmen oder aber in Berlin auf vielen temporären Spielstraßen den gewonnen Platz ganz neu für sich nutzen. Gleichzeitig gab es in zahlreichen Kommunen Aktionen mit Schulen, Straßenfeste, Parking Days, Fahrradsternfahrten sowie zahlreiche autofreie Tage. Auch die Aktionen aus der EMW-BOX 2020 des Umweltbundesamtes haben viele Städte und Gemeinden inspiriert.

Was, wo passiert ist, zeigt die Aktionskarte des Umweltbundesamtes. Wer wissen möchte, was weltweit während der EMW geschah, sollte die internationale EMW-Seite besuchen. 
 


zurück zur News Übersicht